Geero-fit in die E-Bike-Saison

Geero-fit in die E-Bike-Saison

Ein Geero E-Bike hat grundsätzlich immer Saison. Aber falls du ihm eine Winterpause gegönnt oder auch wenn du der kalten Jahreszeit getrotzt und mit deinem E-Bike unterwegs warst: Für deinen persönlichen Saisonstart gilt es ein paar Dinge zu beachten und dein Pedelec einem Rundum-Check zu unterziehen. Klingt aufwendig? Ganz und gar nicht. Für die folgenden Tipps und Tricks sind kein fachliches Know-how auf Level Raketenwissenschaft nötig oder teures Spezialwerkzeug. Natürlich musst du den technischen Teil deines Rundum-Checks nicht selbst machen, Stichwort: Fachwerkstätte.

Dein Geero Pedelec bietet zudem viele weitere Vorteile – nicht nur, aber auch für den Saisonstart. Siehe selbst! Hättest du an alle Punkte gedacht?

Grundreinigung – Gut gepflegt ist noch besser gefahren

Du hattest dein Pedelec eingewintert, aber vorab einer gründlichen Reinigung unterzogen? Das war vorausschauend! Trotzdem ist es über die Zeit womöglich eingestaubt. Und nicht zu vergessen jene unter euch, die auch Kälte, Schnee und Nässe nicht vom Fahren im Winter abgehalten hat. Etwas Reinigung und Pflege für dein E-Bike ist generell von Vorteil. Für die Grundreinigung brauchst du einfach Wasser, einen Putzlappen, etwas Küchenrolle und ein Pflegemittel. Passende Pflegemittel gibt es im Einzelhandel und natürlich auch bei Geero. Für die Produkte und ihre einfache Anwendung klicke hier. Der große Vorteil dieser Pflegemittel? Du kannst damit den Rahmen und die Kette deines Geero E-Bikes reinigen.

Wichtiger Profitipp: Dampfstrahler und Hochdruckreiniger eignen sich nicht zur Reinigung von E-Bikes! Warum? Diese Gerätschaften greifen den Elektromotor, Naben und Co. an. Wasser dringt bei der Reinigung ein, was im schlimmsten Fall einen Totalausfall der Elektrik zur Folge haben kann. Außerdem kann es durch den Einsatz von Dampfstrahler und Hochdruckreiniger zu Rostbildung kommen.

Kette – Das läuft wie geschmiert

Auch die Kette deines Geero E-Bikes freut sich über Pflege. Nur so lässt sich eine reibungslose Funktion dauerhaft gewährleisten. Nach der Reinigung solltest du die Kette darum unbedingt mit frischem Öl einfetten. Dabei gilt: Weniger ist mehr. Beim Schmieren deiner Kette solltest du es nicht übertreiben. Auch Kettenöl findest du bei Geero.

Bremsen – gewollter Stillstand

Geero Pedelecs verfügen über hydraulische Scheibenbremsen. Das bedeutet kürzere Bremswege und selbst bei Nässe eine gute Bremswirkung. Worauf du beim Check deiner Bremsen achten solltest? Der Bremsbelag auf den Bremsbacken soll noch vorhanden sein. Wenn die Brembeläge komplett abgefahren sind, also Metall auf Metall reibt, verschleißen die Bremsscheiben schneller und es können vermeidbare Mehrkosten für dich entstehen. Auch die Einstellung der Bremsen kannst du problemlos selbst überprüfen: Ziehe beide Lenkbremsgriffe an. Die Spannung ist bei beiden gleich? So soll es sein. Wenn beispielsweise die Bremsbacken schon zu sehr abgefahren sind, lässt auch die Spannung bei den Lenkbremsgriffen nach und kommt beim Anziehen den Griffen sehr nahe. So ist die volle Bremsleistung nicht mehr garantiert und es hilft nur mehr die Fachwerkstätte.

Reifen – Auf Druck und Profil kommt es an

Hat dein Pedelec Winterschlaf gehalten, kann es sein, dass die Reifen etwas Luft verloren haben. Das ist völlig normal und schnell behoben. Jeder Geero-Reifen hat auf der Seite eine Angabe zum minimalen und maximalen Reifendruck. Natürlich kommt es beim Reifendruck auch auf dein E-Bike-Modell an. Besitzt du ein City- oder Touring-Modell? Hier empfehlen wir zwischen 3,5 und 5 Bar. Bei den Geero Original-Modellen sollte der Reifendruck höher sein, mit 5 bis 6,5 Bar. Der passende Druck ist auch abhängig von deinem Körpergewicht und den Dingen, die du transportierst. Je mehr Gewicht, desto mehr Reifendruck.

Beim Reifenprofil gilt es die Lauf- und Seitenflächen der Reifen zu überprüfen. Beide sollten gleich tief sein. Wenn beide stark abgenutzt sind – Reifenwechsel!

Sitzhöhe – Dein Körper dankt

Eine richtig eingestellte, komfortable Sitzhöhe ist das Um und Auf für dein Fahrvergnügen. Wer will schon Knie- und Rückenprobleme riskieren? Du jedenfalls nicht. Die passende Sitzhöhe kannst du mühelos selbst einstellen. Wichtig dabei zu wissen: Wenn du trittst, sollte dein Knie nie komplett gerade sein, sondern in der untersten Position leicht abgewinkelt. Wie du das am besten erreichst? Dazu ein Profitrick: Stelle dein Pedal auf die tiefste Position und lege deine Ferse darauf. Dafür muss dein Bein gestreckt sein. Wenn du dann dein Bein aber in Position für die Fahrt bringst, also auf den vorderen Teil deines Fußes, winkelst du dein Bein leicht ab. Und voilà, damit hast du die richtige Sitzposition.

Zur Visualisierung der eben genannten Schritte und für mehr Details schau dir dieses Video an:

Service – Dein E-Bike in guten Händen

Die einführend genannten Punkte – bis auf die Grundreinigung – kannst du auch einfach in der Fachwerkstätte deines Vertrauens und natürlich direkt bei Geero mit einem Service durchführen lassen. Anbauteile wie Kette, Rahmen und Ritzel werden dabei professionell gereinigt, Schrauben nachgezogen, die Kette geschmiert, der Reifendruck geprüft und mehr. Der große Vorteil dabei? Der Profi erkennt mögliche Defekte und Mängel an deinem E-Bike wesentlich schneller und besser.

Wende dich dafür in Österreich direkt an den Grazer Showroom. Unabhängig von Geero gibt es außerdem den Service von Bikerepair. Hier findest du Fahrradwerkstätten in deiner Nähe, um dort einen Servicetermin zu vereinbaren.

In Deutschland arbeiten wir mit unserem offiziellen Geero-Partner Yeply zusammen, der Anlaufstelle für Serviceleistungen ist. Yeply ist eine mobile Fahrradwerkstatt, die kleine Reparaturleistungen oder ein Service an deinem Geero E-Bike direkt bei dir an Ort und Stelle durchführt.

Alle Details rund um die Themen Service und Reparatur findest du auf unserer Homepage im Bereich „Wissenswertes“.

Schaltung – Einfach in die Gänge kommen

Die Einstellung der Gänge zu überprüfen gehört zum Rundum-Check dazu. Du brauchst dafür nur alle Gänge während einer kurzen Fahrt einmal rauf und runter zu schalten und zu schauen, ob sie problemlos laufen. Falls ja: perfekt. Falls die Gänge Schwierigkeiten machen: Gut, dass du nicht erst während der Ausfahrt drauf gekommen bist.

Die Einstellung deiner Gänge gehört angepasst? In diesem Video findest du nützliche Tipps dazu. Für Reparaturen an der Gangschaltung deines Geero E-Bikes ist der Profi in der Fachwerkstätte zuständig.

Akku – Einmal aufladen bitte!

Dieser Punkt ist kurz, aber wichtig, falls schon morgen der große Tag für deinen Start in die E-Bike-Saison ist. Denn dann solltest du bereits heute den Akku vollständig aufladen und für deine erste Ausfahrt bereit machen.

Guter Tipp: Das Laden des Akkus sollte in trockener Um­gebung und bei Raumtemperatur erfolgen.

Beleuchtung – Sichtbarkeit zu jeder Tageszeit

Man kann es nicht oft genug betonen: Gute Sichtbarkeit ist enorm wichtig für deine Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer:innen. Reinige darum regelmäßig die Scheinwerfer und Reflektoren deines E-Bikes. Übrigens: Geero-Modelle ohne fix verbaute Lichtanlage können problemlos mit hochwertigen Stecklichtern ausgestattet werden, wie zum Beispiel das Sigma Sport Lichtset AURA 30+ Curve, oder alternativ das Lichtset Knog Blinder MOB. Beide Varianten sind natürlich StVO-konform.

Sicherheit – Ein Helm nützt, solange er schützt

Apropos Sicherheit: Du besitzt deinen Fahrradhelm schon länger und fragst dich, ob er wohl noch genügend Schutz bietet? Helmmaterial ermüdet im Lauf der Zeit. Als Faustregel gilt – je nach Gebrauch und Beanspruchung –, den Fahrradhelm etwa alle fünf Jahre auszutauschen. Da die Hersteller:innen ihre Helme kontinuierlich weiterentwickeln, bietet ein neuer Kopfschutz nicht nur eine sichere Fahrt, sondern bedeutet oft auch ein Mehr an Komfort. Bei Geero findest du hier übrigens auch eine kleine aber feine Auswahl in stylish-unaufdringlichen Designs.

Wichtig zu wissen: Nach einem Sturz soll der Kopfschutz unbedingt gegen einen neuen ausgetauscht werden. Denn es können auch unsichtbare Schäden wie Haarrisse an deinem Helm entstanden sein und dadurch ist der Schutz nicht mehr vollständig gewährleistet.

Ersatzteile & Zusatzausstattung – Gut gerüstet für jede Lebenslage

Du möchtest die wärmeren Temperaturen nutzen, um mit deinem Pedelec Besorgungen zu erledigen? Dein Geero E-Bike ist so konzipiert, dass Fahrradkörbe, Taschen und – jetzt neu im Sortiment – absperrbare Gepäckträger-Tourboxen einfach und mühelos montiert werden können. Brauchst du auch Zubehör wie Fahrradschloss oder Reinigungs- und Pflegeprodukte? Bei Geero bekommst du alles in einem, ohne viele verschiedene Fachhandlungen aufzusuchen.

Ebenfalls gut zu wissen: Bei Geero sind alle Ersatzteile verfügbar. Du fährst dein E-Bike schon so lange, dass etwa neue Pedale nötig sind? Oder du möchtest dir einen zweiten Akku für besonders lange Fahrradtouren zulegen? Egal, was du brauchst, klicke hier und du wirst fündig.

Style – Ein Hoch auf den Zwiebellook

Wann auch immer du deine persönliche E-Bike-Saison startest: Die passende Kleidung ist das A und O dabei, wobei sich atmungsaktive Kleidung immer empfiehlt. Bei größeren Temperaturschwankungen im Laufe des Tages und Abends, wie beispielsweise im Frühjahr und Herbst, solltest du zum sogenannten „Zwiebellook“ greifen, sprich: mehrere Bekleidungsschichten, wobei gerade die erste Schicht atmungsaktiv sein sollte.

Fitness, Gesundheit & Umwelt – The time is now

Viele Biker:innen radeln lieber, wenn es draußen schön und angenehm warm ist. Dabei macht das Fahren – bei Bedarf – mit motorisiertem Rückenwind nicht nur Spaß, sondern du tust gleichzeitig etwas für deine Fitness und Gesundheit sowie für die Umwelt. Also klare Win-win-win-Situation. Radfahren zählt zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Es stärkt dein Immunsystem und die generelle körperliche Verfassung, bringt dein Herz-Kreislauf-System in Schwung und vieles mehr. E-Biken ist zudem Sport. Bereits durch eine halbe Stunde täglich ruhigen Radfahrens baust du Muskeln auf und senkst dein Gewicht langsam und nachhaltig.

Wer mit seinem E-Bike auf Tour ist, leistet außerdem einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass E-Bikes sehr energieeffizient und durch ihre viel geringeren CO2-Emissionen deutlich klima- und umweltfreundlicher sind, als etwa Autos und Busse. Für mehr Infos zum Thema siehe hier.

Gemeinsam, statt einsam – Socializen am Rad der Zeit

Gute Beziehungen laufen von selbst? Von wegen. Mit deinem E-Bike betreibst du Beziehungspflege und stärkst dein Sozialleben. Ob gemeinsame Fahrradtouren mit der Familie, spontan zu Verabredungen mit dem Freundeskreis radeln oder einfach dein Date mit deinem umweltbewussten, lässigen Geero E-Bike im puristischen Retro-Look beeindrucken: Dein Pedelec lässt dich nicht im Stich und bietet dir außerdem die Möglichkeit, flexibel und unabhängig in deiner Freizeitgestaltung zu bleiben.

Verfügbarkeit – Kein Warten auf Godot

Du hast noch gar kein E-Bike und möchtest dir eines zulegen? Aber du befürchtest eine ewig lange Lieferzeit? Nicht so bei Geero. Gute Vorausplanung macht's möglich. Das Geero-Lager ist gut gefüllt, denn wir produzieren unsere E-Bikes regelmäßig. Darum können wir dir auch kurze Zustellzeiten garantieren. Und dein bestelltes E-Bike wird innerhalb der angegebenen Zeit direkt zu dir nach Hause geliefert. Du kannst dir dein Geero E-Bike gegen einen Aufpreis von 99 Euro auch komplett fertig montiert liefern lassen. Dieser Service gilt nur innerhalb von Österreich.

Oder du legst selbst Hand an. Mit den hilfreichen Tipps in unserem YouTube-Video gelingt dir der Aufbau ganz einfach.

Probefahrten – Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Ein E-Bike ist natürlich eine größere Anschaffung und gehört durchdacht. Bei Geero hast du die Möglichkeit, dich online oder persönlich ganz genau zu informieren – direkt auf unserer Homepage, oder live im Grazer Showroom.

Du möchtest nicht nur schauen, sondern auch gleich die Probe aufs Exempel machen? Probefahrten sind in deiner Nähe möglich, sowohl in Österreich, als auch in Deutschland.